Umfrage – Klappentext – Survey

Liebe Freunde, / Dear friends,

 
ich brauche eure Hilfe. Welchen der drei folgenden Vorschläge findet ihr als zukünftigen Klappentext für meinen Roman am besten?
Gebt eure Antwort bitte mit der entsprechenden Nummer in den Kommentaren.
 
I need your help. Which of the three following suggestions would you like best as a blurb for my novel?
Please leave your comment with the according number underneath.
 
Vielen Dank im Voraus! / Thanks in advance!
 

Elyseo

 

 
 

1.

Julián verbrennt. Schuld daran ist ein Alptraum, der ihn seit Jahren heimsucht und nach dem Aufwachen Brandblasen auf seinem Bauch zurücklässt. Klingt absurd? Findet Julián auch. Was allerdings bleibt ihm anderes übrig, als herauszufinden, was es damit auf sich hat? Vor allem, da auch keiner der sogenannten Experten ihm helfen kann. Doch ist es nicht nur Juliáns Leben, das der Traum auf den Kopf stellen wird.
Mehrere Hundert Kilometer entfernt stößt Juliáns alter Freund Kyriel an die Grenzen seiner Toleranz. Laura, seine Freundin, will einfach nicht von ihrem Liebhaber Pascal lassen – und doch schafft Kyriel es nicht, einen Schlussstrich zu ziehen. Dann aber bricht ein Sturm los und die Welt geht in Scherben.
Viele Jahre zuvor, in einem Dorf auf der anderen Seite der Welt, wächst ein Maya-Mädchen namens María Dolores auf. Ihre Kindheit verbringt María Dolores am Lago Atitlán in Guatemala, dem Land des ewigen Frühlings. Allerdings lässt der schwelende Bürgerkrieg auch dort das Klima rasch rauer werden und in den Wassern des Sees spiegelt sich bald das Leiden eines ganzen Volkes.
 

1.

Julián is burning. The reason is a nightmare that has been haunting him for years and leaves his belly blistered. Sounds absurd? Exactly what Julián thinks. But what else is he supposed to do but find out where all this comes from. Especially, because none of the so-called experts is able to help him. But is not only Julián’s life that the dream is going to turn upside down.
Several hundred kilometers away, Julián’s old friend Kyriel reaches the limits of his tolerance. His girlfriend Laura does not want to give up her lover Pascal – but nevertheless Kyriel is unable to bring this relationship to an end. But then a storm breaks loose and Kyriel’s world is torn to pieces.
Many years before, a Maya girl named María Dolores grows up in a little village on the other side of the world. She spends her childhood next to Lago Atitlán in Guatemala, the land of eternal spring. However, the smoldering civil war turns the climate into a rough one there as well and the crystal-clear waters of the lake soon reflect the suffering of a whole people.
 
 

2.

Ein Maya-Mädchen in den Wirren des guatemaltekischen Bürgerkriegs; zwei Freunde auf der Suche nach den Ursprüngen eines mysteriösen Traumes; eine Reisende auf dem Lachsweg und das Warten eines Fragenden auf eine Antwort von Godot.
Ein Abenteuer entlang der Bruchstellen der Zeit.
 

2.

A Maya-girl within the confusions of the Guatemalan civil war; two friends seeking the origins of a mysterious dream; a traveler on the salmon’s way and a young man’s waiting for an answer from Godot.
An adventure along the cracks of time.
 
 

3.

Klappentext Mosaik der verlorenen Zeit
3.

Julián is burning. The reason is a nightmare that leaves his body blistered. No doctor, no psychologist, no medication seems to be able to help him. Just in the moment of his greatest despair, Kyriel shows up. The friends have not seen each other for years, but Kyriel himself is fleeing his own memories.
As an unexpected guest brings light into the dark, Julián and Kyriel go on a journey that will change either one’s life forever.
On the other side of the world, the maya-girl María Dolores grows up in a little village in Guatemala. Her childhood ends from one day to the other as she discovers a symbol in front of the family-hut. On a rock, a white hand shines forth. Everybody in Guatemala knows what this symbol means: somebody will die…
 
 
 
 

Dieser Beitrag wurde gepostet in Roman. Setze ein Lesezeichen zum permalink.

18 Gedanken.

  1. 1 finde ich sprachlich nicht so gelungen wie die anderen beiden Möglichkeiten (etwa die rhetorische Frage an den Leser finde ich hier nicht sehr passend ).
    2 gefällt mir am besten, weil man nicht zu viel erfährt, aber doch mehr erfahren möchte.
    3 ist inhaltlich ähnlich wie 1,aber sprachlich eleganter. Der Leser erfährt schon relativ viel vom Plot, was ich persönlich nicht so gerne habe, aber das ist Geschmackssache.
    Also je nach Gusto 2 oder 3.

    • Danke, Bernd!
      Womöglich kann man 2 als Teaser und 3 als Klappentext verwenden, wie eine Leserin auf Facebook vorgeschlagen hat.

  2. Hallo Elyseo,
    mir gefällt der 3. Vorschlag am besten.
    Der erste gibt mir zu viele Details, der 2. verrät mir zu wenig.
    Bin schon sehr gespannt auf deinen Roman!!
    Liebe Grüße!
    Magda

  3. Lieber Elyseo,
    Ich würde 2 oder 3 nehmen. Gefallen mir beide. Vielleicht 2 noch ein bisschen besser.
    Ich habe auch einen Fehler in 2 entdeckt: „ein Reisende auf dem Lachsweg“.
    Und muss es nicht „entlang den Bruchstellen der Zeit“ heißen? Wobei mir das Wort Bruchstellen nicht viel sagt…

  4. 2. Da zu viel text dazu bewegt ein buch wieder wegzulegen…mir vergeht dann die lust zu erfahren um was es geht…wenn mich der text in kurzen worten allerdings anspricht…les ich auch noch den klappentext..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Elyseo da Silvas Debüt-Roman: Mosaik der verlorenen Zeit. Zur Website →
Hello. Add your message here.