Über mich

Elyseo da Silva - Dharamshala, April 2014

Elyseo da Silva – Dharamshala, April 2014

„Diesem Weg werde ich  folgen, wohin auch immer er mich führen mag.“

Ich war gerade mal siebzehn, als ich diese Entscheidung traf. Es war der Tag, als mir klar wurde, dass ich ein Schreiber bin.

Ich traf eine Entscheidung?

Vielmehr folgte ich wohl einem Ruf.
Einem Ruf, wie ich seither unzähligen gefolgt bin.

Wohin sie mich führten?

Mal hinauf, mal hinab. Mal nach außen, mal nach innen.

Ein Motto aber legte ich stets zugrunde: Hinzuschauen und niemals fort.
Nur wenn ich meine eigenen Abgründe erkenne, so sagte ich mir, kann ich berechtigterweise etwas über die Welt aussagen. Die Welt und ihre Menschen. 

Denn das ist die Grundannahme meines Schaffens:

Wir alle sind Menschen.

Das verbindet uns. Dich und mich. Wer auch immer du bist.

Mehr als du vielleicht denkst.

Elyseo da Silva

Nun aber:

SEI WILLKOMMEN, FREUND,UND BEGLEITE MICH AUF MEINEM WEG!

 

Biographisches:

Elyseo da Silva wuchs in Großgründlach, einem kleinen Vorort von Nürnberg, auf. Schon früh wurde ihm klar, dass es seine Berufung war, Schriftsteller zu werden.

Nachdem er seine Schullaufbahn in Fürth abgeschlossen hatte, beschloss er daher, nicht den allenthalben erwarteten Weg einzuschlagen und schlug diverse universitäre Studienversuche in den Wind.

Noch heute empfindet er diese Entscheidung als folgerichtig. Zum einen ist er der Ansicht, dass das Leben ihm ein reichhaltigeres und bunteres Studium ermöglicht hat, als jedwede Universitätslaufbahn es vermocht hätte, zum anderen glaubt er, dass gerade der theoretisch-analytische Ansatz germanistischer Studien einer unbefangenen Kreativität eher ab- denn zuträglich ist.

Nach mehreren Reisen, beispielsweise einem mehrmonatigen Aufenthalt in Mexiko und Guatemala, absolvierte er in den Jahren 2004-2006 eine Ausbildung zum Übersetzer und Dolmetscher für Spanisch.

Wiederum nahm sein Weg eine unerwartete Wendung. Nach erfolgreichem Abschluss der Fachakademie in Erlangen entschied sich Elyseo dafür, dem Übersetzen den Rücken zu kehren und zu unterrichten. Zunächst Spanisch, schnell jedoch landete er bei Deutsch als Fremdsprache.

Nach einem 14-monatigen Aufenthalt in Catalunya (Spanien), einer Zeit die Elyseo da Silva damit verbrachte, an seinem Erstlingswerk zu schreiben, kehrte er nach Deutschland zurück. Es verschlug ihn nach Köln, wo er seither bei Tandem, einer Sprachschule in der Kölner Südstadt, als Deutsch-Lehrer arbeitet.

Nichtsdestotrotz genießt das Schreiben in seinem Leben Priorität, weshalb Elyseo sich für vier Monate pro Jahr „freikauft“, um sich im Ausland der Arbeit an seinem Romanprojekt zu widmen.

Weitere Artikel

Elyseo da Silvas Debüt-Roman: Mosaik der verlorenen Zeit. Zur Website →
Hello. Add your message here.